Aktiver Wankstabilisator

Der Markt fordert heute von modernen Kraftfahrzeugen umfassende Sicherheitspakete, größtmöglichen Komfort und ein optimiertes dynamisches Verhalten. Der Einsatz geregelter Aktuatoren ist angebracht, um diese Kundenwünsche zu befriedigen. Bereits seit geraumer Zeit werden daher aktive Wankstabilisierungssysteme angeboten, die in der Hauptausprägung mit hydraulisch betriebenen Aktuatoren ausgestattet sind.

Diese Wankstabilisierungen sind als semi-aktive bzw. vollaktive Systeme eingeführt. Nachweislich beeinflussen vollaktive Systeme die Fahrdynamik – und damit auch Sicherheit und Komfort – äußerst positiv. Nick-, Wank- und Hubbewegungen der Fahrzeuge können zielgerichtet beeinflusst bzw. gänzlich eliminiert werden.

Der aktive Zentralstabilisator koppelt über eine Drehfeder die linke und rechte Fahrzeugseite. In Verbindung mit einem entsprechenden Regelgerät wird die Momentenkopplung derart ausgestaltet, dass auch die Fahrzeugwankbewegungen deutlich vermindert werden. Dabei muss das Regelverhalten des aktiven Stabilisators eine sehr weite Spreizung zwischen der gewünschten Dynamik und den Verdrehsteifigkeitsanforderungen abdecken. Denn ein Komfortverhalten bei einseitiger Lastanregung, also die komfortable »Entkopplung« der Stabilisatorhälften, bedingt eine hochdynamische Momentenfreischaltung. Demgegenüber müssen Störgrößen auch unter hoher Momentenlast, etwa während der schnellen Kurvenfahrt, ausgeregelt werden.

OVALO Antriebssysteme für Wankstabilisatoren basieren auf bürstenlosen OVALO Hohlwellenmotoren sowie dem bewährten OVALO Präzisionsgetriebe. Grundsätzlich besteht für die Entwickler die Herausforderung darin, mit einem elektromechanischen Aktuator das bisher auf dem Markt erzielte Regelverhalten der eingeführten hydraulischen Systeme zu übertreffen.

Die bisher dargestellten Funktionsmuster zeigen, dass OVALO Systeme diese Herausforderung meistern werden. Die Überlastfähigkeit der Antriebe und die hohe einstufige Untersetzung der Getriebe ermöglichen den Anbau unserer sehr kompakten Hohlwellenmotoren. Unabdingbar ist jedoch die innovative Ausgestaltung des Regelkonzeptes und der angebundenen Leistungselektronik. OVALO bietet innovative Steuergeräte, um die maximale Performance der Wankstabilisatoren abzurufen. In enger Zusammenarbeit mit den OEM's wird es gelingen, die elektromechanischen Wankstabilisierungen zeitnah in die Serie zu führen.

Die Vorteile des OVALO-Getriebes

  • Überlastkapazität
  • Hohlwelle
  • Hohe Energiedichte
  • Spielfrei und nicht selbsthemmend